Word – Index (1)

Ein Stichwortverzeichnis oder Index wird erstellt mit den Feldern XE für den Indexeintrag und INDEX für das Verzeichnis am Ende des Dokumentes.

Es gibt mehrere Wege, ein Wort für den Index zu markieren. Zuerst mal wird das Wort markiert und dann

  • Verweise | Eintrag festlegen oder
  • Einfügen | Schnellbausteine | Feld | XE oder
  • ALT + SHIFT + X

Am schnellsten geht es mit ALT+SHIFT+X. Im Dialogfeld “Indexeintrag festlegen” wird das markierte Wort automatisch in das Feld “Haupteintrag” übernommen. Bestätigen Sie mit “Festlegen” diese eine Stelle und mit “Alle festlegen” jedes Vorkommen im Text.

Um ein neues Wort aufzunehmen, lassen Sie den Dialog geöffnet! Klicken Sie in den Text, markieren Sie das nächste Wort und klicken dann wieder in diesen Dialog zurück – das markierte Wort wird wieder übernommen.

Im Text erscheint ein XE-Feld in geschweiften Klammern. Das Feld wird verborgen (darum mit einer Punktlinie unterstrichen) – Sie brauchen also keine Sorgen zu haben, dass all diese Felder ausgedruckt werden!

Alle Einstellungen, die Sie hier machen können, werden als Schalter in das XE-Felder übernommen.

25.01.2015_ 0003

Dieser Indexeintrag sieht so aus:

{XE “Office 2010:Word” b i}

Ein Haupteintrag mit Untereintrag wird durch einen Doppelpunkt getrennt. Im Index werden beide untereinander gezeigt: zuerst Office 2010 als führender Eintrag, darunter alle Untereinträge.

exclaimation_1600_clr_6882
Achten Sie darauf:

  • Indexeinträge übernehmen das Format des markierten Wortes. Ist das Wort unterstrichen oder rot, erscheint es auch im Index rot. Formatieren Sie die Indexeinträge in den geschweiften Klammern immer so, wie sie im Index auftauchen sollen.
  • “Fett” und “Kursiv” im Dialogfeld beziehen sich auf das Format der Seitenzahl – nicht des Wortes.
  • XE-Felder werden nur angezeigt, wenn die nichtdruckbaren Sonderzeichen eingeschaltet sind.
  • Bei aktiven nichtdruckbaren Sonderzeichen nehmen die XE-Felder viel Platz weg – Seitenwechsel ändern sich dadurch am Monitor. Da die XE-Felder nicht gedruckt werden, stimmen Monitoransicht und Ausdruck nicht überein!

Wie man viele falsch formatierte XE-Felder schnell sucht und bereinigt, lesen Sie hier.
Wie man XE-Felder ruckzuck löscht, lesen Sie hier.

Morgen geht es darum, den Index zu erstellen und die Formate für den Index etwas unter die Lupe zu nehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*