Offtopic – Sehr gute Office-Kenntisse (3)

Nach dem ich mich am 15. Januar 2015 darüber ausgelassen haben, was eigentlich gute Office-Kenntnisse sein könnten und am 08. Februar 2015 das Ganze für Word spezifiziert habe, geht es heute um Excel.

Und wie in Word gilt auch hier: mir geht es um das notwendige Wissen im Büro. VBA findet darum keinen Eingang genauso wenig wie BI oder PowerPivot. Meine Liste hört bei “Fortgeschritten” auf.
Noch viel stärker als in Word gilt für Excel: es ist ein sehr dünnes Eis. Es gibt Sekretariate, in denen Excel nicht stattfindet. In anderen Sekretariaten gehören Berechnungen zur täglichen Arbeit. Wenn Sie nur einmal im Jahr eine Tabelle erstellen, werden Sie Excel nie routiniert anwenden können.

In einem Standardbüro werden Sie Excel in Form von Texttabellen anwenden: Adresslisten, Teilnehmerlisten, Kongressvorbereitungen. Sie müssen also wissen, wie man Texte und Zahlen und Datum einträgt. Die aus Word bekannten Vorgehensweisen wie Zeichenformate, Ausrichtung in einer Zelle mittig oder rechts, Seitenlayout mit Seitenrändern und Kopfzeilen müssen Sie beherrschen. Das sind alles noch nicht wirklich Excel-Kenntnisse, denn hier können Sie weitgehend auf das Wissen zurückgreifen, das Sie in Word gesammelt haben.

Daraus ergibt sich auch eine ganz wichtige Schlussfolgerung: Befassen Sie sich mit dem Programm, das Sie hauptsächlich nutzen. Sie können vieles übertragen auf die anderen Office-Programme. Wenn Sie sich bewusst machen, wo Sie in Word die Einrichtung der Kopfzeile finden, dann sind Sie auch in Excel und PowerPoint nicht hilflos. Lernen Sie nicht stumpfsinnig Befehlsfolgen auswendig, suchen Sie nach der Logik – das  hilft in den anderen beiden großen Office-Programmen enorm weiter. Welche Befehle finden sich in Word auf dem Register “Seitenlayout” und welche auf dem Register “Ansicht”? Die Logik ist in Word und Excel weitgehend identisch.

Und hier ist der Link zur Themenliste: Excel-Wissen im Sekretariat

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*