Superuser – Praxisbeispiel 2a

Zwei Zitate, die gut zu meinem Ansatz für die Superuser-Schulungen passen:

„Wissen kann nicht einfach übernommen, es muss aktiv konstruiert werden“,
benannte Klaus-Peter Haupt eine Leitlinie des Clubs, an der er auch seinen
Unterricht orientiert.


Das ist eine Kernaussage für mich. Durch Zuschauen kann man sich informieren – aber Lernen ist etwas anderes. Lernen ist ein aktiver Prozess: der Lernende muss sich etwas zu eigen machen. Das kommt in unseren üblichen Computerkursen absolut zu kurz: wir referieren im Frontalunterricht, lassen Aufgaben nachrechnen und verführen damit zum reinen “Nach”-Machen, nicht zum “Mit”-Machen.

Klaus-Peter Haupt bringt auch die Methode auf den Punkt:

Der Lehrer solle nicht alles planen, entscheiden, kontrollieren und korrigieren.
Viel wirkungsvoller werde sein Unterricht, wenn er den Stoff nur vorstrukturiere,
durch Zielvorgaben führe, kooperative Arbeitsformen fördere und sich
als deren Moderator verstehe.

Gefunden in Teaching Spirit IV, dem deutschen Blog der Lindau Nobel Community – geschrieben von Joachim Pietzsch (03. Juli 2012).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*