Excel–Zufall für Zahlen, Datum, Buchstaben (3 von 3)

Nach Zufallslisten für Zahlen und Datum kommt der letzte Bereich: zufällige Buchstaben. Wieder nehme ich als Grundlage ZUFALLSBEREICH und wir wissen schon aus den letzten beiden Beiträgen, dass diese Funktion Ziffern für Anfang und Ende braucht. Wie geht das mit Buchstaben zusammen?

Jedes Zeichen, das wir am Bildschirm sehen, wird über eine Codetabelle erzeugt – Sie kennen vielleicht (noch) ASCII-Codes. Das kann man in Excel sehr gut sichtbar machen mit der Funktion =CODE(Zeichen). Ich habe einige Großbuchstaben von A1 bis A6 geschrieben, in der Spalte daneben lasse ich mit =CODE(A1) dieses Code-Zeichen ausgeben:

11.11.2017_0002

Der umgekehrte Weg geht über die Funktion ZEICHEN: erstelle aus der Codezahl den Buchstaben.
=ZEICHEN(90) schreibt ein großes Z.

11.11.2017_0003Große Buchstaben beginnen also mit der Ziffer 65 und enden mit 90.
Das lässt sich mit ZUFALLSBEREICH kombinieren. Eine zufällige Liste aus den Buchstaben A, B, C und D entsteht so:

  • Markieren Sie A1 bis A20
  • Tippen Sie die Funktion =ZEICHEN(ZUFALLSBEREICH(65;68))

Sollen es kleine Buchstaben sein, verwenden Sie die Ziffern 97 (a) bis 122 (z). Und wieder daran denken: wenn sich die Liste nicht ständig erneuern soll, als Nur-Werte einfügen.

Morgen schließe ich das Thema ab – es wird etwas komplizierter. Ich möchte aus einer vorgegebenen Liste zum Beispiel von Städtenamen eine Zufallsliste erzeugen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*