Word – Zeichenbereich

In Word kann man direkt auf einer Seite zeichnen, AutoFormen lassen sich überall einfügen. Dennoch ist ein Zeichenbereich oft sinnvoll, weil nur im Zeichenbereich alle Funktionen rund um das Zeichnen zur Verfügung stehen. So lassen sich nur dort Verbindungslinien an AutoFormen „andocken“. Der Zeichenbereich wird mit “Einfügen | Formen | Neuer Zeichenbereich” erstellt.

 

19.07.2017_ 0001

 

Der Zeichenbereich wird wie eine Grafik eingefügt und kann über die Layoutoptionen am Rand formatiert werden. Der Bereich kann als “Mit Text in Zeile” oder mit Textumbruch eingefügt werden. Damit bestimmen Sie den Textfluss um den Zeichenbereich.

Alle AutoFormen werden innerhalb des Zeichenbereichs platziert. Damit hat der Zeichenbereich im Grunde die Funktion einer Gruppe. Die AutoFormen werden als eine Einheit behandelt und können gemeinsam verschoben oder kopiert werden. Sie können auch alle Elemente innerhalb des Zeichenbereichs gemeinsam verkleinern oder vergrößern.

Mit Klick der rechten Maustaste auf den Rand des Zeichenbereichs kommen Sie an die Optionen mit dem Befehl “Zeichnung skalieren”.

19.07.2017_ 0002

 

Anschließend können Sie über die Größenänderungspunkte den Zeichenbereich verkleinern und damit alle Elemente innerhalb des Zeichenbereichs. Nicht verkleinert werden Schriften. Die Schriftgröße bleibt immer erhalten.

Wenn Sie jetzt so überzeugt vom Zeichenbereich sind, dass Sie ihn immer haben wollen, dann stellen Sie sich den Zeichenbereich als Standard ein:

  • Datei | Optionen | Erweitert
  • Rubrik: Bearbeitungsoptionen
    Aktivieren Sie: Automatisch beim Einfügen  von AutoFormen einen neuen Zeichnungsbereich erstellen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*