Excel – Zahlenformat für links und rechts (3)

In einigen Ländern ist es üblich, das Währungszeichen am linken Zellenrand und die Ziffer am rechten Zellenrand zu platzieren. Dafür bräuchte man irgendwas in der Art eines Tabulators innerhalb der Zelle. Das hat Excel allerdings nicht, also muss man ein wenig “tricksen”.

Mit einem benutzerdefinierten Zahlenformat funktioniert es, die Zahlen so aufzuteilen:

17.10.2012_ 0019

Das Eurozeichen (oder ein anderes Währungssymbol) steht am linken Zellrand, die Ziffern am rechten. Basis waren Ziffern ohne Währung, ohne Nachkommastellen und Tausendertrennpunkt.

Markieren Sie wieder die Zahlen, rufen Sie den Dialog “Zellen formatieren” auf und klicken Sie auf “Benutzerdefiniert”. Basis ist das Zahlenformat #.##0,00.

  • Klicken Sie bei “Typ” links vor die Zahlendefinition
  • Tippen Sie das €
  • Tippen Sie direkt anschließend das Sternchen * gefolgt von einem Leerschritt
    Der Typ sieht jetzt so aus: €* #.##0,00
  • Bestätigen Sie die Auswahl mit OK

Das Sternchen wird nicht gedruckt, es hat die Funktion eines “Codes” für Excel. Das Zeichen nach dem Sternchen wird solange wiederholt, bis die Zelle damit gefüllt ist. Folgt auf das Sternchen ein Leerschritt, wird die Zelle mit Leerschritten gefüllt.

Im Beispiel unten habe ich dem Sternchen einen Bindestrich folgen lassen:

17.10.2012_ 0020

Der Typ sieht so aus: €*- #.##0,00

Zwischen dem Bindestrich und der Ziffer steht ein Leerschritt, damit die Bindestriche nicht direkt bis an die Zahjlen heranreichen.
Verbreitere ich die Spalte A, werden immer mehr Bindestriche erzeugt.

Sie haben in den letzten Blogbeiträge jetzt folgende “Codes” kennengelernt:

# beliebige Zahl, muss nicht vorhanden sein
0 wird immer aufgefüllt
_ das folgende Zeichen wird nicht gedruckt
* das folgende Zeichen wird wiederholt bis die Zelle voll ist
? sorgt für kommagerechte Schreibweise

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*