Word–Beweise nummerieren

Die Aufgabenstellung ist, Beweise fortlaufend zu nummerieren und so einzurücken, dass eine oder mehrere Zeilen möglich sind. Die Anlagen am rechten Rand sollen ebenfalls nummeriert werden.

18.06.2017_0001

Wir haben uns für eine einfache Variante entschieden, die mit zwei SEQ-Feldern und einer Tabelle arbeitet. Zum bequemen Aufruf haben wir zwei Schnellbausteine definiert: ein Beweis-Baustein, der den gesamten Beweis mit einer Anlage erzeugt und einem separaten Anlage-Baustein, der im Bedarfsfall eine zweite oder dritte Anlage erstellt und nummeriert.

Und so geht es Schritt für Schritt:

  • Erstellen Sie eine Tabelle mit drei Spalten und einer Zeile, richten Sie die Spaltenbreiten nach Wunsch ein.
  • Schreiben Sie in die linke Spalte das Wort “Beweis”, in die mittlere evtl. einen Hinweistext (oder lassen Sie die Spalte leer) und in die rechte das Wort “Anlage”. Die erste Spalte wird fett formatiert.

Jetzt kommt das erste Nummerierungsfeld für die Beweise, das Feld heißt “SEQ”. Es braucht ein sogenanntes “Erkennungszeichen” – ich nenne es “bew”. Stellen Sie den Cursor in die linke Spalte hinter das Wort “Beweis”, ein Leerschritt und dann:

  • rufen Sie mit “Einfügen | Schnellbausteine | Feld” die Feldliste auf.
  • Suchen Sie das Feld SEQ und markieren Sie es.
  • Schreiben Sie hinter SEQ das Erkennungszeichen bew – ohne Anführungszeichen!

    18.06.2017_0002

  • Mit OK bestätigen.

Jetzt haben Sie “Beweis 1” in der ersten Spalte stehen, ein Doppelpunkt schließt das Ganze ab. Anschließend das Gleiche für die Anlage machen. Cursor steht in der rechten Spalte hinter dem Wort “Anlage” (Leerschritt nicht vergessen!):

  • rufen Sie mit “Einfügen | Schnellbausteine | Feld” die Feldliste auf.
  • Suchen Sie das Feld SEQ und markieren Sie es.
  • Schreiben Sie hinter SEQ das Erkennungszeichen anl – ohne
    Anführungszeichen!
  • OK klicken

Markieren Sie die gesamte Tabelle und machen Sie daraus einen Schnellbaustein, er soll den Namen “beweis” bekommen:

  • Tabelle markieren
  • Einfügen | Schnellbausteine | Auswahl im Schnellbausteinkatalog speichern
  • Als Name z. B. “beweis” verwenden
  • mit OK bestätigen

Der Baustein wird in der Building Blocks.dotx gespeichert und steht somit in jedem Dokument zur Verfügung. Über Schnellbausteine lesen Sie hier und hier mehr.

Der Baustein wird später mit “Einfügen | Schnellbausteine” aus der Liste abgerufen oder schneller mit dem Namen plus F3. Dazu den Namen beweis in den Text tippen und sofort danach F3 tippen.

Ich brauche aber noch einen Baustein für die Anlage, denn ich habe in manchen Beweisen zwei oder mehr anlagen. Markieren Sie in der rechten Spalte das Wort Anlage plus die Nummerierung dahinter und erstellen einen zweiten Baustein mit dem Namen anlage.

Werden in einem bestehenden Dokument hinter bestehenden Beweisen neue Beweise oder Anlagen eingefügt, wird die Nummerierung automatisch fortgeführt. Wenn Sie aber einen neuen Beweis vor bereits geschriebenen Beweisen/Anlagen erstellen, bleibt die Nummerierung im ersten Moment für die nachfolgenden Beweise/Anlagen eingefroren. Sie können alles markieren und mit F9 aktualisieren oder Sie können die Druckvorschau aufrufen oder Sie können bis zum Druck warten – in diesen Fällen wird aktualisiert. Nicht aktualisiert wird beim Speichern, Schließen und Öffnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*