Outlook – Notizen in OneNote

Mit OneNote lassen sich Notizen zu allen Outlook-Elementen erfassen. OneNote bietet schier unendlichen Platz für Texte, Grafiken und Multimedia-Elemente.15.06.2017_ 0001 OneNote ist Bestandteil von Office und zeigt sich in Outlook in geöffneten Mails, Aufgaben oder Terminen mit diesem Symbol . Bevor Sie loslegen, sollten Sie OneNote einmal aus dem Windows-Startmenü starten und die erste Initialisierung durchführen. Damit wird ein erstes OneNote-Notizbuch angelegt.

Erfassen Sie Notizen zu einer Aufgabe:

  • Öffnen Sie eine Aufgabe
  • Klicken Sie auf “Aufgabe | OneNote”
  • Wählen Sie das Notizbuch und die Kategorie aus, in die die Notiz gespeichert werden soll

    15.06.2017_ 0003

  • Bestätigen Sie mit OK
    Von der  Aufgabe wird unbegreiflicherweise nur der Betreff übernommen, der Text wird nicht aus Outlook übertragen.
  • OneNote öffnet sich und Sie können jetzt die Notizen eintragen oder andere Materialien hinzufügen.

 

Wenn Sie mit dem Erfassen fertig sind, schließen Sie OneNote. Speichern müssen Sie OneNote nicht, das passiert automatisch im Hintergrund.

Leider können Sie der Aufgabe in Outlook nicht direkt ansehen, dass es hier eine OneNote-Notiz gibt. Das OneNote-Symbol ändert sich nicht, es gibt keinen Hinweis, dass eine Notiz vorliegt. In meinen Augen ist das ein riesengroßes Manko – ich vergesse regelmäßig, dass es da eine Notiz gibt. Allerdings wird mit dem Klick auf das OneNote-Symbol die vorher eingegebene Notiz aufgerufen.

Sie können  auch OneNote-Notizen  zu Mails oder Terminen hinterlegen. Wenn Sie das OneNote-Symbol aus einer geöffneten Mail oder einem geöffneten Termin anklicken, wird die gesamte Mail bzw. der gesamte Termin nach Outlook übernommen. Auch hier gilt: das OneNote-Symbol zeigt nie an, dass es bereits eine Notiz in OneNote gibt. Beim Klick auf OneNote gelangen Sie aber zu der eingegebenen Notizenseite.

Aus meiner Sicht ist diese Zusammenarbeit zwischen  Outlook und OneNote nur rudimentär und für mich kaum zu gebrauchen. Ich muss das OneNote-Symbol immer probeweise anklicken, um zu sehen, ob es eine Notiz gibt. Öffnet sich keine Notiz, sondern werde ich aufgefordert, einen Speicherort auszusuchen, weiß ich, dass es keine Notiz gibt. Das ist mehr als lästig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*