Windows–Einstellungen und Optionen (2)

Die Schnellzugriffsleiste des Explorers lässt sich zwar nicht so umfangreich gestalten wie in Word oder Excel, aber ein paar Möglichkeiten gibt es doch.

  • Klicken Sie den Auswahlpfeil neben der Schnellzugriffsleiste an
  • Sie können die aufgelisteten Befehle hinzufügen – was recht mager ist: Rückgängig, Wiederholen, Löschen, Eigenschaften, Neuer Ordner und Umbenennen.

21.01.2017_0005

Aber Sie können jeden Befehl aus den Menübändern hinzufügen, wenn Sie ihn mit der rechten Maustaste anklicken. Mit dem Befehl “Zur Symbolleiste für den Schnellzugriff hinzufügen” lassen sich so alle Befehle unterbringen, die Sie häufig verwenden.Bei mir sind das auf jeden Fall die Ansichten und der Detailbereich.

Die Statusleiste am unteren Bildschirmbereich lässt sich leider gar nicht verändern. Die Anzeige von Details zu einer Datei ist nicht länger möglich. Lediglich die Anzahl der Elemente und die Größe des markierten Elementes ist zu sehen. Die Details mit Autoren, Erstelldatum, letztem Zugriff und so fort können Sie nur über “Ansicht | Detailbereich” einblenden lassen.

Als Alternative bietet es sich an, die gewünschten Informationen als Spalten hinzuzufügen:

  • Klicken Sie auf das Register “Ansicht” und dann auf “Spalten hinzufügen”
  • Sie können hier schon die häufig verwendeten Spalten wie Erstelldatum oder Autoren wählen.
  • Weitere Spalten finden Sie unter “Spalten auswählen”

21.01.2017_0006

Sie können die in einem Ordner eingestellten Spalten, die Breite und die Sortierung auf andere Ordner übertragen. Wählen Sie “Ansicht | Optionen | Ordner- und Suchoptionen ändern”, dann auf das Register “Ansicht” und auf die Schaltfläche “Für Ordner übernehmen”. Bestätigen Sie den nächsten Dialog mit “Ja”.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*