Word – Zeichnenfunktionen (2)

 

Kopieren und Verschieben

Genauso wie in PowerPoint können Sie auch in Word vorgehen:

  • Kopieren mit STRG + gedrückter linker Maustaste
  • Gerade daneben kopieren mit SHIFT + STRG + linker Maustaste

Die SHIFT-Taste sorgt dafür, dass ein Objekt nur gerade nach links bzw. rechts oder nach oben bzw. unten bewegt werden kann. Die STRG-Taste ist in allen Programmen für das Kopieren zuständig.
Achten Sie darauf, dass Sie immer zuerst die Maustaste loslassen und erst danach die Tasten der Tastatur.

Markieren

Zeichnungen, die im Hintergrund liegen, können nur schwer oder gar nicht markiert werden. Dafür gibt es zwei Hilfsmittel:

  • den Auswahlbereich: “Start / Markieren / Auswahlbereich”
  • und den Zustand “Objekt markieren” ebenfalls von “Start / Markieren”

Der Auswahlbereich listet alle Elemente auf, die in diesem Dokument zu finden sind. Das können auch unsichtbare Elemente sein! Klicken Sie in der Liste einfach auf das Objekt und es wird im Dokument markiert.
Der Zustand “Objekt markieren” schaltet vom Text-Markieren um in den Modus, der nur noch Zeichnungen markiert. Klicken Sie zum Beispiel auf ein Element, das hinter dem Text liegt und es wird markiert. Text können Sie jetzt nicht markieren, dazu müssen Sie erst wieder die Option ausschalten.

Ausrichten

Um Objekte aneinander auszurichten, müssen Sie leider auf den Zeichenbereich verzichten. Innerhalb eines Zeichenbereichs sind die Befehle ausgegraut.
Markieren Sie mehrere Formen und wählen Sie “Zeichentools / Format / Ausrichten”. Achten Sie darauf, dass “Ausgewählte Objekte ausrichten” aktiv ist.

04.02.2013_ 0003

Jetzt können Sie die Abstände angleichen (Horizontal oder Vertikal verteilen) oder die Elemente mit gleicher Ober- bzw. Unterkante ausrichten. Mit den Voreinstellungen “An Seite ausrichten” oder “Am Seitenrand ausrichten” werden die Objekte nicht zueinander, sondern eben an der Seite bzw. dem Seitenrand platziert. Links am Seitenrand ist am linken Schreibrand, links an der Seite ist am linken Papierrand.

Sie können auch nachträglich einen Zeichenbereich erstellen und bereits gezeichnete Formen dorthin einfügen. Klicken Sie auf “Einfügen / Formen” und wählen Sie ganz unten am Ende der Liste “Neuen Zeichenbereich”. Schneiden Sie bereits gezeichnete Formen aus, klicken Sie in den neuen Zeichenbereich und fügen Sie die Formen wieder ein.

Morgen geht es weiter mit dem Platzieren von Text in AutoFormen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*