Word – Zeichnenfunktionen (3)

Alle Autoformen, die Platz für Text haben, lassen sich auch beschriften – das heißt: alle, abgesehen von Linien und dünnen Pfeilen. Aber wie immer lauert der Teufel im Detail Teufel

04.02.2013_ 0004

Form anklicken und losschreiben. So gelangt der Text in die Formen. Sie werden aber mit einiger Sicherheit feststellen, dass die Texte nicht so korrekt zwischen oberer und unterer Kante der Form liegen wie bei mir. In der Regel schaut das so aus:

05.02.2013_ 0000

Die gestrichelte Linie ist die Mitte – der Text sitzt nicht auf, sondern über dieser Linie. Der Abstand kann sogar noch weiter sein als bei mir. In meinem Fall hat es den Anschein, als wenn die Textunterkante auf der Mittellinie sitzt, das ist aber eher zufällig so.

Ursache für diesen Versatz nach oben sind die Absatzeinstellungen. In diesem Fall ist der Text mit der Formatvorlage “Standard” formatiert, Standard hat bei mir einen Abstand danach von 10 pt. Die Zentrierung wird deswegen für einen Text mit der Größe 12 pt plus 10 pt Abstand = 22 pt ausgerechnet.

Verwenden Sie eine Formatvorlage ohne Abstand davor und danach, damit der Text wirklich mittig gesetzt wird.

Die Positionierung des Textes in der Autoform wird außerdem gesteuert über die Textfeld-Eigenschaften. Für das Textlayout gibt es auf dem Register “Zeichentools / Format” zwei Symbole:

  • Textrichtung: Drehung des Textes, “horizontal” ist die Leserichtung von links nach rechts
  • Text ausrichten (Vertikale Ausrichtung): Anordnung zwischen oberer und unterer Kante: oben, unten

Die Ausrichtung zwischen linker und rechter Kante der Autoform stellen Sie über “Start / Absatz” ein.
Weitere Einstellungen gibt es über den Dialog “Form formatieren”.

  • Klicken Sie die Autoform mit der rechten Maustaste an und wählen Sie “Form formatieren”, dann die Option “Textfeld”
  • Oder markieren Sie die Autoform, wählen Sie “Zeichentools / Format” und klicken Sie in der Gruppe “WordArt-Formate” auf den Startpfeil für das Dialogfeld.

05.02.2013_ 0001

“Automatisch anpassen” verändert die Größe der Autoform je nach Textmenge und -größe. Sie wird kleiner, wenn wenig Text in der Form steht und größer, wenn mehr geschrieben wird.
Der innere Seitenrand ist der Abstand des Textes vom Rand der Autoform. Die linke Form hat einen Rand von 1 cm für links, rechts, oben und unten. Die rechte Form gar keinen – also 0 cm.

05.02.2013_ 0002

Morgen geht es weiter mit der Platzierung von Autoformen auf dem Blatt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*