Excel – Sparklines (1)

Haben Sie die kleinen Mini-Diagramme schon gesehen, die es ab Excel 2010 gibt? Sparklines heißen sie, finden sich auf dem Register “Einfügen” direkt neben den Diagrammen und es gibt sie als Linien, Säulen und Gewinn/Verlust.

Das Erstellen ist einfach. Ausgangspunkt ist eine Tabelle mit sechs Spalten, die grafisch dargestellt werden sollen. Die Sparklines sollen in Spalte H erscheinen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Bereich zu bestimmen:

  1. Sie gehen von einer Zelle aus und füllen die Sparklines nach unten aus wie eine Formel 
  2. oder Sie markieren zuerst alle Zellen und geben als Datenbereich die komplette Tabelle an.

Variante 1

Die aktive Zelle steht in H2 und Sie wählen “Einfügen / Sparklines / Linien”.
Der Datenbereich ist B2:G2, der Positionsbereich die Zelle H2.

01.04.2013_ 0000

Nach dem Bestätigen mit OK wird das Mini-Diagramm für diese eine Zeile erzeugt und ich fülle den Inhalt der ersten Zelle nach unten aus.

Variante 2

Markiert sind H2:H6 und Sie wählen genauso “Einfügen / Sparklines / Linien” wie in Variante 1.
Der Datenbereich ist jetzt B2:G6 (also die gesamte Tabelle), der Positionsbereich wird mit H2:H6 angegeben.

01.04.2013_ 0002

Das Ergebnis ist in beiden Fällen das Gleiche:

01.04.2013_ 0003

Die Sparklines sind jetzt ein zusammenhängender Bereich, eine Gruppe. Sobald Sie in die Spalte H in eines der Sparklines klicken, wird der komplette Bereich H2:H6 markiert. Die Sparkline-Gruppe gehört zusammen und wird gemeinsam bearbeitet und geändert.

Bei einer Erweiterung der Tabelle werden die Sparklines nicht automatisch ergänzt. Sie müssen den Bereich in Spalte H nach unten weiterziehen.

01.04.2013_ 0004

Mit der ENTF-Taste lassen sich Sparklines weder einzeln noch gesamt löschen. Sie finden die Befehle zum Löschen auf dem Kontextregister “Sparklinetools Entwurf”. In der Gruppe “Gruppieren” können Sie mit dem Befehl “Löschen” die gesamte Gruppe oder ein einzelnes Sparkline entfernen.

Es ist auch möglich, die zugrunde liegenden Zahlen nachträglich zu ändern.

Klicken Sie auf “Sparklinetools / Entwurf / Daten bearbeiten” und wählen Sie dort “Gruppenspeicherort und -daten bearbeiten”, wenn Sie alle Sparklines auf einmal verändern wollen. Wählen Sie “Daten einer einzelnen Sparkline bearbeiten”, wenn Sie nur für eine Zelle die Sparklines ändern möchten. Sie erhalten den gleichen Dialog wie beim Erstellen der Sparklines.

Auf dem Kontextregister finden Sie weitere Befehle, um die Sparklines zu formatieren:

  1. Typ: Wechseln Sie zwischen Linien, Säulen und Gewinn/Verlust
  2. Anzeigen: Lassen Sie höchste oder tiefste Punkte markieren
  3. Formatvorlagen: Wählen Sie Farbkombinationen aus

01.04.2013_ 0005

Oben sehen Sie ein Sparkline in Form von Säulen. Aktiviert wurde “Anzeigen: Höchstpunkt”. Außerdem habe ich eine Formatvorlage mit der Grundfarbe “Grün” gewählt und anschließend mit “Formatvorlage / Datenpunktfarbe” die Farbe für den Höchstpunkt auf “Orange” gesetzt.

Die gleichen Zahlen im Sparkline “Linie” mit der Einstellung, dass Höchstpunkte markiert werden (und zwar ebenfalls in Orange) und dass “Markierungen” anzuzeigen sind.

01.04.2013_ 0006

Der Befehl “Anzeigen / Markierungen” ist nur wählbar für Linien-Sparklines. Mit “Markierungen” sind die Datenpunkte in Form von Rauten gemeint.

Morgen verrate ich Ihnen, was es mit den Achsen für Sparklines auf sich hat und wie Sie Datumslücken darstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*