Windows–Bildschirmauflösung

Laptop und Beamer müssen sich verstehen – das ist oft schwierig, wenn die Auflösungen nicht gut zueinander passen. Das passiert zum Beispiel, wenn ein brandneuer Laptop auf einen älteren Beamer trifft oder umgekehrt. Es kann dann sein, dass der Beamer (oder der Flachbildschirm) schwarz bleibt. Dann müssen Sie die Bildschirmauflösung des Laptops ändern.

  • Klicken Sie auf dem Desktop mit der rechten Maustaste und wählen Sie “Anzeigeeinstellungen”.
  • In der Kategorie “Bildschirm” klicken Sie auf “Erweiterte Anzeigeeinstellungen”
  • Wählen Sie aus der Liste der Auflösungen die Auflösung, die entweder empfohlen wird oder die Sie benötigen:

     01.01.2017_ 0003

Je größer die beiden Werte sind, desto kleiner sind alle Symbole und Schriften. Die größten Symbole bekommen Sie mit der Auflösung 800 x 600 – aber Sie können dann viele Dialoge gar nicht auf dem Bildschirm darstellen.

Klicken Sie auf “Anwenden”. Die gewählte Auflösung wird für 15 Sekunden gezeigt und Sie können in dieser Zeit entscheiden, ob Sie lieber zur alten Auflösung zurückkehren möchten.

Mein Ratschlag: probieren Sie für einige Tage die vom Hersteller als “empfohlen” gekennzeichnete Auflösung. Das mag Ihnen am Anfang klein erscheinen, ist aber aber in der Regel die hochwertigste Darstellung mit der klarsten Zeichnung. Gönnen Sie sich und Ihren Augen ein paar Tage der Umgewöhnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*