Excel – Sortieren trotz Blattschutz

Der Schutz einer Excel-Tabelle erlaubt standardmäßig nicht, dass der Leser die Daten noch sortieren oder filtern kann. Mit Einstellungen beim Blattschutz können Sie wählen, was Sie den Lesern erlauben und was Sie verbieten.

Zuerst einmal: sobald der Blattschutz eingeschaltet wurde, gelten alle Zellen als geschützt. Keine lässt sich mehr bearbeiten. Wenn Sie einzelne Zellen noch beschreib- oder änderbar machen möchten, müssen Sie sie vorher aus dem allgemeinen Schutz ausnehmen.

  • Markieren Sie die Zellen, die nach dem Schutz verändert werden dürfen
  • Klicken Sie sie mit der rechten Maustaste an und wählen Sie “Zellen formatieren”
  • Gehen Sie auf das Register “Schutz” und nehmen Sie das Häkchen für “Gesperrt” heraus

Anschließend schützen Sie das Blatt mit “Überprüfen / Blatt schützen”. Sie können ein Kennwort vergeben.
Dann aktivieren Sie:

  • Sortieren –> das kann man zwar aktivieren, aber das Sortieren ist nicht möglich, wenn Zellen geschützt sind, was standardmäßig so ist
  • AutoFilter verwenden

18.04.2013_ 0001

Standardmäßig sind aktiv “Gesperrte Zellen auswählen” und “Nicht gesperrte Zellen auswählen”. Das bedeutet, dass man die Zellen anklicken und den Inhalt in der Bearbeitenzeile sehen kann. Eine Veränderung des Inhalts ist damit nicht verbunden.

In der Liste der möglichen Aktivitäten können Sie auch erlauben, dass Spalten oder Zeilen eingefügt werden dürfen.

Bestätigen Sie den Schutz mit OK. Um den Blattschutz wieder aufzuheben, klicken Sie auf den Befehl “Überprüfen / Blattschutz aufheben”. Alternativ können Sie auch auf “Datei / Informationen” klicken.

18.04.2013_ 0000

Bei den “Berechtigungen” sehen Sie, dass die Tabelle geschützt ist und Sie können hier auf “Schutz aufheben” klicken. Wenn Sie ein Kennwort vergeben haben, wird das jetzt abgefragt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*