Word – Inhaltsverzeichnis aus einem Teil des Dokumentes

In einem Worddokument werden Überschriften verwendet, aus denen das Inhaltsverzeichnis erstellt wird. Aber es sollen nur die Überschriften aus einem Teil des Dokumentes verwendet werden. Es gibt dazu zwei Ansätze:

 

23.11.2016_ 0008

 

Nur die Überschriften, die auf den rot umrandeten Seiten stehen, sollen berücksichtigt werden, die Überschriften der ersten beiden Seiten sollen nicht auftauchen. Die Überschriften am Schluss des Dokumentes bekommen ein  eigenes Inhaltsverzeichnis und sollen auch nicht auftauchen.

Da es nicht erwünscht war, mehrere unterschiedliche Formatvorlagen zu verwenden, haben wir mit Textmarken gearbeitet.

  • Fügen Sie ein Inhaltsverzeichnis ein mit den Überschriften der Ebene 1-3
  • Markieren Sie den Teil des Dokumentes, aus dem die Überschriften verwendet werden sollen.
  • Wählen Sie “Einfügen | Textmarke” und vergeben Sie einen Namen (ich verwende Hauptdokument)

    23.11.2016_ 0009

    Klicken Sie auf “Hinzufügen”

  • Drücken Sie ALT+F9, um das Inhaltsverzeichnis als Feldfunktion anzeigen  zu lassen; das sieht dann so aus:

    23.11.2016_ 0010

  • Klicken Sie vor die schließende geschweifte Klammer und tippen Sie \b “Hauptdokument” (oder wie Sie die Textmarke auch immer genannt haben). Sieht jetzt so aus:

    23.11.2016_ 0011

  • Drücken Sie ALT+F9, um das Inhaltsverzeichnis wieder zu sehen.
  • Klicken Sie in das Inhaltsverzeichnis und drücken Sie F9, um das Inhaltsverzeichnis zu aktualisieren. Wählen Sie “Gesamtes Verzeichnis aktualisieren”.

Sie können auf diese Weise mehrere Textmarken erstellen und jeweils daraus eigene Inhaltsverzeichnisse erzeugen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*