Word – Tischschilder mit Seriendruck

Wer Veranstaltungen plant, muss mit einer Adresstabelle vieles erledigen können: Serienbriefe, Etiketten, Namensschilder zum Anstecken, Tischschilder und Teilnehmerlisten.

Ein einfaches Tischschild aus einem DIN-A4-Blatt wird als Serienbrief begonnen. Warum ein Brief? Weil pro Papierseite ein Name verwendet wird und für jeden neuen Namen eine neue Seite begonnen werden muss.

Basis ist eine einfache, leere Seite ohne Kopf- und Fußzeilen:

  • Seitenlayout / Ausrichtung / Querformat
  • Seitenlayout / Seite einrichten / Layout / Vertikale Ausrichtung: Unten
  • Seitenrand von unten: 3 bis 5 cm

Verbinden Sie das Blatt mit der Adresstabelle. Starten Sie mit “Sendungen / Seriendruck starten / Briefe”. Suchen Sie anschließend mit “Sendungen / Empfänger auswählen” Ihre Adresstabelle. Dann geht es weiter mit “Seriendruckfeld einfügen”.

Fügen Sie die Felder ein: Vorname, Nachname, bei mir gehört auch immer ein Titel dazu.

23.04.2013_ 0000

Formatieren Sie alles so groß wie möglich – 48 pt sollten ganz gut hinpassen. Fettdruck ist auch nicht schlecht.

Zum Schluss muss der Seriendruck beendet werden mit “Sendungen / Fertigstellen und zusammenführen”. Sie können entweder direkt auf den Drucker gehen und “Dokumente drucken” wählen. Oder Sie schauen die einzelnen Namensschilder zuerst am Bildschirm an – dann wählen Sie “Einzelne Dokumente bearbeiten” und im folgenden Dialog “Alle”. Sie bekommen dann ein Dokument mit allen Namen.

23.04.2013_ 0001

So sieht das zusammengeführte Dokument aus. Sie können es anschließend gesamt ausdrucken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*