Word – Fußnoten formatieren

Fußnoten sind in Word standardmäßig in der Schriftart “Textkörper” (also meistens in Calibri) und in der Schriftgröße 10 pt formatiert. Der Zeilenabstand ist einfach, es gibt keinen Abstand davor oder danach und keine Einrückung.

03.08.2013_ 0002

Die Formatierung stammt von der Formatvorlage “Fußnotentext”, die normalerweise nicht im Aufgabenbereich “Formatvorlagen” angezeigt wird. Sie können sie aber dennoch ändern.

  • Setzen Sie den Cursor in einen Fußnotentext
  • Rufen Sie den Aufgabenbereich für die Formatvorlagen auf (Klick auf den kleinen Pfeil in “Start/Formatvorlagen” oder STRG+SHIFT+ALT+S).
  • Klicken Sie ganz unten auf das Symbol “Formatvorlagen verwalten”
  • Bleiben Sie auf dem Register “Bearbeiten”, die Formatvorlage “Fußnotentext” ist bereits markiert
  • Klicken Sie auf “Ändern”

03.08.2013_ 0001

Stellen Sie mit “Format/Zeichen” und “Format/Absatz” die gewünschten Formate ein. Beispielsweise ist es sinnvoll, die Fußnoten mit einem hängenden Einzug zu versehen, damit die Ziffer etwas abgesetzt vom Text ist.

Ich habe eingestellt: Einzug – hängend – 0,25 cm; Abstand danach 3 pt

Achtung! Wenn Sie das Maß pt tippen wollen, müssen Sie einen Punkt dahinter eingeben: 3 pt. Sonst schimpft Word, dass das kein gültiges Maß ist. Einfacher ist es, die pt einfach wegzulassen. Tragen Sie nur 3 ein, die pt. werden automatisch ergänzt.

Meine Fußnote krankt jetzt noch an einem Schönheitsfehler:

03.08.2013_ 0005

Erkennen Sie, dass der Text der ersten Zeile etwas weiter links beginnt als die zweite und dritte Zeile? Für einzeilige Fußnoten spielt das keine Rolle, aber mehrzeilige Fußnotentexte sehen schräg aus. Das liegt daran, dass Word brav den hängenden Einzug macht und die zweiten und alle folgenden Zeile auf 0,25 cm beginnen lässt – aber Word kann nicht automatisch zwischen Ziffer und Textbeginn den notwendigen Tabulatorsprung machen. Das muss der Anwender tun.

So ist es korrekt:

03.08.2013_ 0006

Aber hier gibt es eine unerwartete Hürde bei bestehenden Fußzeilentexten. Platzieren Sie den Cursor genau vor dem ersten Buchstaben (dem V bzw. dem D in meinem Beispiel) und drücken Sie TAB. Je nach Einstellung in Word wird jetzt der gesamte Absatz eingerückt! Falls das bei Ihnen passiert, drücken Sie stattdessen STRG+TAB, damit erzwingen Sie einen Tabulatorsprung.

Beim Neuerstellen einer Fußnote ist STRG+TAB nicht notwendig.

03.08.2013_ 0007

  • Fügen Sie mit “Verweise / Fußnote” eine neue Fußnote ein
  • Word setzt die Ziffer sowie einen Leerschritt danach
  • Drücken Sie einmal TAB und beginnen Sie Ihren Text zu schreiben. Die zweite und alle folgenden Zeilen werden korrekt eingezogen.

Um in einer Fußnote mit  hängenden Einzug eine neue Zeile mit der Einrückung zu beginnen, drücken Sie SHIFT+ENTER – das ist eine Zeilenschaltung, die keinen Absatz erzeugt. ENTER führt dazu, dass die erste Zeile wieder vorne steht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*