Word–Seriendruck Text davor und danach

Falle[3]Gestern haben Sie gesehen, dass mit “Text davor” eine Angabe aus der Adresstabelle ergänzt werden kann. Das ist ganz praktisch, wenn es unterschiedliche Angaben gibt, die nicht immer alle ausgefüllt sind. Heute möchte ich das gleiche nicht mit einer Aufgabe wie Beratung oder Referat machen, sondern mit Uhrzeiten.

Gleich vorweg: Lesen Sie erst den ganzen Artikel, bevor Sie es nachmachen!

Nicht jeder Teilnehmer hat an jedem Tag einen Termin, im Brief sollen genauso wie gestern nur die Tage aufgeführt werden, an denen ein Termin geplant ist. Die Texte vor der Uhrzeit sollen wieder mit “Text davor” hinzugefügt werden. Zum Schluss soll dort stehen:

Zweiter Tag: 12:30

oder

Erster Tag: 11:00
Zweiter Tag: 16:00

Also habe ich das alles genauso aufgebaut wie gestern. Der Schalter \b für “Text davor” wird gefüllt mit dem Text, dem Doppelpunkt und einem Tabsprung. Aber das Ergebnis sieht nicht wie erwünscht aus.

30.05.2016_0015

Alle Uhrzeiten sind im amerikanischen Format und somit nicht brauchbar. Dafür gibt es eine Lösung, die ich im Lexikon ausführlich beschreibe. Wir brauchen einen Formatschalter in der Form \@ “HH:mm” (die großen H stehen für Stunden in der 24-Stunden-Schreibweise; kleine h für die 12-Stunden-Schreibweise).

Meine Seriendruckfelder sehen jetzt so aus:

30.05.2016_0016

Und jetzt gab es lange Gesichter. Das funktioniert nämlich nicht. Das Ergebnis ist:

30.05.2016_0018

 

 

Die Texte davor werden verschluckt. Dabei ist es vollkommen gleichgültig, ob man die Schalter \b und \@ so anordnet wie ich oder ob \@ nach \b kommt.

Das Problem besteht grundsätzlich für die beiden Schalter \b und \f. Sie können nicht kombiniert werden mit den Formatierungsschaltern \@ oder \#

 

Es gibt zwei Lösungen: “Wenn-Dann-Felder” oder die Integration der Texte in das Uhrzeitformat. Da Wenn-Dann etwas umständlich ist, beschreibe ich den Weg über das Uhrzeitformat. Wenn alles fertig ist, sehen die Felder so aus:

31.05.2016_0000

Es gibt keinen Schalter \b für den Text, sondern nur den Schalter \@ für die Uhrzeit. Sie wird so formatiert wie oben beschrieben. Zusätzlich steht vor der Uhrzeit der Text mit Doppelpunkt und Tabsprung und hinter der Uhrzeit die Angabe “Uhr”.  Der gesamte Formatierungsausdruck steht in Anführungszeichen (rot hervorgehoben). Texte innerhalb der Formate stehen in einfachen Anführungszeichen (blau hervorgehoben). Also müssen ‘Erster Tag: <Tabsprung>’ und ‘Uhr’ in einfache Anführungszeichen gesetzt sein.

Erster Tag: <Tabsprung>HH:mm Uhr

Der einfachste Weg ist, die drei Seriendruckfelder Tag_1 bis Tag_3 einzufügen, dann mit ALT+F9 die Feldfunktion einzuschalten und die Formatschalter \@ von Hand zu ergänzen. Anschließend alle drei Felder markieren, mit F9 aktualisieren und mit ALT+F9 wieder die Ergebnisanzeigen anzeigen lassen.

31.05.2016_0001

Und wieder daran denken, dass die Mini-Absatzschaltung nach dem zweiten Tag verschwindet, wenn der Seriendruck mit Zusammenführen beendet wird! Das habe ich gestern schon beschrieben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*