Lexikon: Geviertstrich

Im Deutschen gibt es mehrere Verbindungs- oder Trennstriche. Sie heißen umgangssprachlich Bindestriche, Trennstriche oder Gedankenstriche. Korrekt nennt man Sie Geviert-, Halbgeviert- und Viertelgeviertstriche.
Woher der Name “Geviert” kommt, lesen Sie am besten in der Wikipedia nach … mir ist das zu kompliziert.

In Word können Sie die Striche entweder mit der Tastatur erzeugen oder über den Befehl “Einfügen / Symbol / Weitere Symbole / Sonderzeichen”.

Name
Verwendung
Aufruf, Tastenkürzel
Bindestrich oder
Viertelgeviertstrich
Dipl.-Ing.
7- 5 = 2
deutsch-belgische Grenze
– (Minuszeichen, Bindestrich)
Gedankenstrich oder
Halbgeviertstrich
Max – der Bruder von Susi – ist blond.
10:30 – 11:00 Uhr
STRG + Minuszeichen vom numerischen Block
Bedingter Trennstrich Trennung von Worten STRG + Bindestrich
Geschützter Trennstrich Strich, der nicht zur Trennung verwendet wird STRG + SHIFT + Bindestrich

Aber wo ist der Geviertstrich? Im Deutschen findet er keine Anwendung mehr. Aber in englischen Texten wird er als Gedankenstrich gebraucht.

Deutscher Gedankenstrich mit Halbgeviertstrich und Leerzeichen davor und danach:
Max – der Bruder von Susi – ist blond.

Englischer Gedankenstrich mit Geviertstrich und ohne Leerzeichen:
Max—Susi’s brother—has fair hairs.

1 Trackback / Pingback

  1. Word – AutoFormat (1) | Pia Bork – Office Training München

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*