Excel–PLZ mit fünf Stellen nur für Deutschland

In einer Liste sind Postleitzahlen für Deutschland, die Schweiz und Österreich. Nur deutsche Postleitzahlen haben fünf Stellen und müssen mit einer Null aufgefüllt werden, wenn sie nur vier Stellen haben – in der Schweiz und in Österreich bleiben vier Stellen ohne führende Null.

12.03.2016_0000

Ich habe das mit einem bedingte Format gelöst. Das Land steht in Spalte C, die Formatierung soll für die gesamte Spalte D gelten.

  • Markieren Sie die gesamte Spalte D.
  • Wählen Sie “Start |  Bedingte Formatierung | Neue Regel: Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen verwenden”
  • Tragen Sie ein:
    =C1=”Deutschland”
    12.03.2016_0001
    Achtung! C1 darf nicht absolut gesetzt sein (also keine Dollarzeichen!).
  • Klicken Sie auf  “Formatieren”
  • Wählen Sie “Sonderformat | Typ: Postleitzahl”
  • Stellen Sie das Gebietsschema auf “Deutsch (Deutschland)”

    12.03.2016_0002

  • Bestätigen Sie alles mit OK.

Verwenden Sie nicht den Typ “Postleitzahl (D)”, weil damit die Postleitzahl im nicht mehr erlaubten Format “D-81735” erzeugt wird. Länderkürzel dürfen laut Postvorschrift nicht mehr vor die Postleitzahl gesetzt werden, das Land wird unter die Adresse geschrieben.

Achtung! In einem Word-Serienbrief werden Formatierungen aus Excel konsequent ignoriert! Sie können das in einem Seriendruck aber ebenfalls abfangen – dazu am Montag mehr.

“Bestimmungsort und -land in Großbuchstaben und ohne Leerzeilen direkt unter die Zustell- oder Abholangabe (z. B. Straße, Hausnummer, Postfachangabe) schreiben. Den Bestimmungsort möglichst in der Sprache des Bestimmungslandes angeben (z.B. MILANO statt Mailand). Das Bestimmungsland steht generell in der letzten Zeile der Anschrift und sollte in Deutsch, Französisch oder Englisch angegeben werden.” (Quelle: Handlingbroschüre Brief International – PDF)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*