PowerPoint–Morphen und Designideen (1)

Es wurde in den letzten Wochen viel Aufhebens von zwei neuen Funktionen in PowerPoint 2016 gemacht: Morphen und der der Designassistent.

Zuerst mal: Zur Verfügung stehen die beiden Feature noch nicht für jeden Office-2016-Anwender. Beide Funktionen werden erst mal für die User vertfigure_crying_anim2_150_clr_15591eilt, die eine Office-365-Installation haben mit der Option “First Release”. Diese Variante hieß eine Weile “Office Insider”, dann “First Release for Current Branch”, im Moment (Stand Mitte Februar 2016) heißt sie “First Release for Current Channel” oder in der Business-Variante “First Release for Deferred Channel”. Dieser Wirrwarr ist zum Heulen.

Wenn Sie also eine dieser “First Release”-Varianten haben und auch regelmäßig updaten, sollten Sie den Folienübergang “Morphen” finden. Das Vorgehen ist so:

  • Erstellen Sie eine Folie mit einer Form (bei mir ein großes orangefarbenes Rechteck oben links)
  • Duplizieren Sie die Folie z. B. mit STRG+D
  • Verschieben Sie das Rechteck nach unten rechts, ändern Sie die Größe, die Farbe und wenn Sie mögen auch die Rotation

27.02.2016_0005

  • Weisen Sie der zweiten Folie den Folienübergang “Morphen” zu.

27.02.2016_0006

Das sieht dann so aus:

Starke Änderungen an den Formen sind aber nicht möglich. Nach meinen Versuchen funktioniert das Morphen nicht mehr, wenn ich aus dem Rechteck auf der zweiten Folie einen Kreis mache. Auch das unterschiedliche Beschriften ist nicht möglich. Steht im ersten Reckteck “Hoher Aufwand” und auf der zweiten Folien “Geringer Aufwand”, ist es mit dem Morphen vorbei.

Morgen zeige ich, wie man Text “morphen” kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*