Outlook–Für Android

Eine Nachlese zu den Trainertagen der ganz anderen Art.

In der Hektik der Trainertage hätte es fast eine kleine Katastrophe gegeben … Der Anruf eines Kunden mit Terminwunsch erreicht mich in einer der Kaffeepausen. Um  mich herum tobendes Leben, mein Laptop steht im Schulungsraum. Also schnell die Termine auf dem Smartphone checken. Auf meinem (Android) Smartphone zeigt die Outlook-App (Version 2.0) den Kalender so:

26.02.2016_0000

Ein Termin am Montag, den 29.02.2016 – der Rest der Woche ist frei. Ist sie das tatsächlich? Mich beschleicht ein sonderbares Gefühl. Heidelberg, Heidelberg … mhm, da war doch etwas Längeres. Spurt in den  Schulungsraum, Check auf dem Laptop: Nein, sie ist nicht frei. Mein Kalender auf dem Laptop zeigt etwas ganz anderes:

26.02.2016_0001

Ein Termin von Montag bis Freitag – ganztägig, fünf Tage lang. Start am Montag, Ende am Freitag. Davon zeigt Outlook Android nur den ersten Tag an! Ich war kurz davor, in dieser Woche einen Termin auszumachen, als es mir noch eingefallen ist, dass Heidelberg unmöglich nur einen Tag dauern kann.

Das ist ein absolutes Killer-Kriterium für Outlook auf einem Android-Gerät. Ein ganztägiges Ereignis mit dem Merkmal “Gebucht” oder “Abwesend” muss im Kalender über alle Tage angezeigt werden. Die Anzeige des Startdatums alleine hilft mir in keinem Fall.

Dazu kommen weitere Ärgernisse:

  • Anzeige von einem Tag oder einer Woche oder einer total unübersichtlichen Terminliste ist alles. Monatsweise geht gar nicht.
  • Kontakte können nur angeschaut werden, aber lassen sich nicht bearbeiten. Unterwegs eine Telefonnummer korrigieren oder hinzufügen – geht nicht. Neuer Kontakt anlegen? Fehlanzeige. Kontakt löschen? Fehlanzeige.
  • Sortierung der Kontakte nur nach Vorname Nachname möglich. Ich habe viele Geschäftskontakte, von denen ich Vornamen gar nicht im Kopf habe!
  • Links in Mails können nicht angetippt und geöffnet werden.
  • Für jeden Absender erfindet Outlook ein buntes Icon mit den Initialen – nicht änderbar, nicht zu löschen, nicht abschaltbar. Ich hasse quietschebunt!
  • Junk-Folder auf einen Rutsch leeren – geht nicht. Nur Mail für Mail kann gelöscht werden.
  • Aufgaben aus Outlook lassen sich nicht synchronisieren, es gibt in der App keine Aufgaben.
  • Deinstallieren der App … oh je. Das geht nicht so einfach. Anwendungsmanager und “deinstallieren” – so hatte ich mir das vorgestellt. Aber dort ist alles ausgegraut für Outlook. Ich musste erst mal aufwändig recherchieren, was ich tun muss: in den Einstellungen von Android auf “Geräteadministratoren” gehen – Hürde 1. Das finde ich nicht. Eine Suche in den Android-Einstellungen bringt mich aber an die richtige Stelle. Jetzt soll man Outlook deaktivieren – Hürde 2. Was man deaktivieren muss sind die “Outlook Geräterichtlinien”. Anschließend in den Anwendungsmanager und jetzt kann man das Monstrum deinstallieren.

Microsoft liegen diese Anwenderwünsche seit Monaten vor, eine Reaktion gibt es nicht. Auf der Microsoft-Seite “Idee posten” (also eine Art Wishlist) gibt es alleine für die Bearbeitungsmöglichkeit von Kontakten mehrere Tausend Stimmen und auch die Anzeige von mehrtägigen Ereignissen wird hundertfach angemahnt. Aber mehr als “wird geprüft” schafft Microsoft seit vielen Wochen nicht.

Mein Fazit: Grauslich. Ich kehre wieder zurück zu den alten Mail-, Kontakt- und Kalenderapps von Android.

1 Kommentar

  1. Microsoft liegt Android halt nicht am Herzen. Ihr eigenes Windows 10 für SmartPhones schon eher. Diese App ist derart lieblos gestrickt, das man denkt, sie käme von einer kleinen Programmierbude. Das einzige, was Microsoft mit solch unterirdischen Apps erreicht, ist die Verbreitung eines schlechten Eindruckes auf einer OS-Plattform. Eine App, die dazu dient, die wichtigsten Funktionen eines SmartPhones zu bedienen, hat hier grandios versagt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*