Rechtschreibung (3)

Standardmäßig haben Sie ein Benutzerwörterbuch für alle Begriffe, die Sie über die Rechtschreibprüfung “Hinzufügen”. Das Benutzerwörterbuch ist also kein Lexikon, sondern nimmt nur Ihre speziellen und individuellen Worte auf. Es gibt ein einzige Wörterbuch für alle Office-Programme und alle installierten Bearbeitungssprachen.

Wie kommen Worte in das Benutzerwörterbuch?

Sobald Sie in der Rechtschreibprüfung einen Begriff mit rechter Maustaste anklicken und “Hinzufügen zum Wörterbuch” wählen.

07.01.2014_ 0002

Das  Wörterbuch finden Sie im Pfad C:Users<name>AppDataRoamingMicrosoftUProof; es heißt “CUSTOM.DIC” und ist im Format “Textdokument”.

Sie müssen sich aber nicht bis hierher durchklicken, um das Wörterbuch zu bearbeiten. Das geht aus allen Office-Programmen über “Datei | Optionen | Dokumentprüfung | Benutzerwörterbücher”. Markieren Sie “CUSTOM.DIC” und klicken Sie auf “Wortliste bearbeiten”.

07.01.2014_ 0003

Es öffnet sich ein Dialog mit allen Worten, die Sie über die Rechtschreibprüfung dem Wörterbuch hinzugefügt haben. Die Liste ist alphabetisch und lässt sich bearbeiten. Sie können beispielsweise irrtümlich aufgenommene Worte wieder löschen oder neue Worte hinzufügen.

07.01.2014_ 0004

  • Markieren Sie ein Wort und klicken Sie auf “Löschen”, um es zu entfernen.
    Mit “Alle löschen” werden alle Einträge entfernt.
  • Schreiben Sie ein Wort in die Zeile unter “Wort/Wörter” und klicken Sie auf “Hinzufügen”, um ein Wort in die Liste aufzunehmen.

Zum Schluss bestätigen Sie Ihre Änderungen mit “OK”.

Sie können auch weitere Benutzerwörterbücher anlegen. Klicken Sie auf “Datei | Optionen | Dokumentprüfung | Benutzerwörterbücher | Neu”. Falls Sie ein Wörterbuch anlegen möchten, das nur für eine bestimmte Sprache Gültigkeit hat, wählen Sie zuerst unter “Wörterbuchsprache” die Sprache aus und klicken dann auf “Neu”.

Geben Sie Ihrem Wörterbuch einen Namen und bestätigen Sie mit “Speichern”. Das neue (noch leere) Wörterbuch wird sofort angezeigt.

07.01.2014_ 0005

Mein neues Wörterbuch heißt “IT.dic” und soll Computerfachausdrücke aufnehmen. Achten Sie darauf, dass das neue Wörterbuch nicht zum neuen Standard wird! Falls Office hinter dem neuen Wörterbuch “Standard” anzeigt, markieren Sie das CUSTOM.DIC und klicken auf “Standard ändern”. Zum Schluss sollte “CUSTOM.DIC” wieder Ihr Standardwörterbuch sein.

Das neue Wörterbuch kann jetzt mit “Wortliste bearbeiten” gefüllt werden. Schreiben Sie die Begriffe in das Eingabefeld unter “Wort/Wörter” und bestätigen Sie sie mit “Hinzufügen”.

Sie können auch in den Pfad C:Users<name>AppDataRoamingMicrosoftUProof wechseln und das neue Wörterbuch mit einem Doppelklick öffnen. Es startet das Windows-Notepad, ein einfaches Textverarbeitungsprogramm. Die Worte werden einfach untereinander geschrieben und mit der ENTER-Taste voneinander getrennt; es ist nicht notwendig, alles alphabetisch zu erfassen!

So ein neues Wörterbuch kann anschließend kopiert, auf andere PCs übertragen oder per Mail an Kollegen geschickt werden. An einem anderen PC muss das Wörterbuch wieder in den Pfad C:Users<name>AppDataRoamingMicrosoftUProof gespeichert werden. Anschließend öffnen Sie eines der Office-Programme und rufen “Datei | Optionen | Dokumentprüfung | Benutzerwörterbücher” auf. Klicken Sie auf “Hinzufügen” und markieren das neue Wörterbuch – ab jetzt wird es verwendet.

Überflüssige Wörterbucher entfernen Sie in dem Dialog “Benutzerwörterbücher” mit der Schaltfläche “Entfernen”. Das Wörterbuch wird damit aus der Liste der Wörterbücher entfernt, bleibt aber im Verzeichnis UProof erhalten. Sie können es jederzeit wieder hinzufügen. Wenn Sie es ganz loswerden wollen, löschen Sie aus dem Ordner UProof.

Morgen geht es mit einem lustigen Thema weiter: Grammatikprüfung in Word.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*