Excel – Ausfüllen (4)

In einer Spalte brauche ich schnell eine Aufzählung von 1 bis 125.

Welche Wege kennen Sie?

Die meisten Anwender schreiben in A1 die Ziffer 1, in A2 die Ziffer 2, markieren beide und ziehen dann am Ausfüllkästchen nach unten, bis die 125 erreicht ist.

Einige kennen auch: in A1 die Ziffer 1 schreiben, dann mit rechter Maustaste am Ausfüllkästchen ziehen und beim Loslassen “Datenreihe” wählen. Nachteil ist, dass ich nicht sehe, wie weit ich schon bin und viel nachkorrigieren muss.

Elegant ist dieser Weg:

  • In A1 steht die Startziffer 1 und A1 ist die aktive Zelle; es wird nichts markiert.
  • Start | Bearbeiten | Füllbereich | Reihe
  • “Reihe in: Spalten”, wenn die Zahlen untereinander stehen sollen (von A1 bis A150)
    ”Reihe in: Zeilen”, wenn die Zahlen nebeneinander stehen sollen (von A1 bis ET1)
  • Typ: Linear
  • “Inkrement: 1”, wenn die Reihe in Einerschritten zählen soll
  • Endwert: 150

08.02.2014_ 0001

Interessant ist auch der Typ “Datum” mit den Zeiteinheiten Tag, Wochentag, Monat und Jahr. Excel erkennt den Typ “Datum” automatisch, wenn in der aktiven Zelle ein Datum steht.

Als Inkrement wird um die gewählte Zeiteinheit weitergerechnet: ein Tag, ein Monat, ein Jahr. Bei “Wochentag” werden Montag bis Freitag gezählt und Samstag und Sonntag übersprungen.

Wichtig ist die Schreibweise beim Endwert: JJJJ/MM/TT

Wenn ich also startend mit dem 01.02.2014 jeweils einen Tag weiterzählen möchte bis zum 15.03.2014 muss ich eingeben:

  • Zeiteinheit: Tag
  • Inkrement: 1
  • Endwert: 2014/03/15

08.02.2014_ 0002

Eine Besonderheit ist “AutoAusfüllen”. Dabei greift Excel auf die Listen zurück, die unter “Datei | Optionen | Erweitert | Allgemein | Benutzerdefinierte Listen bearbeiten” angelegt sind. Das sind standardmäßig die Wochentage und Monatsnamen. Autoausfüllen funktioniert nur mit markierten Bereichen.

  • In A1 steht “Montag”
  • Markiert ist der Bereich von A1 bis A10
  • Gewählt wird “Start | Bearbeiten | Füllbereich | Reihe | Typ: AutoAusfüllen”

08.02.2014_ 0003

Zu den Berechnungsgrundlagen bei “Trend – Linear” oder “Trend – Geometrisch” lesen Sie am besten den Artikel “Prognostizierte Werte in einer Reihe” aus der Excel-Hilfe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*