Word – Tastenkürzel selber erstellen

Viele Befehle haben Standardtastenkürzel wie STRG+P zum Drucken oder STRG+SHIFT+F für den Fettdruck.

Sie können eigene Tastenkürzel definieren – für Befehle, Formatvorlagen, eigene Makros.

  • Drücken Sie ALT + STRG + das Pluszeichen vom numerischen Block
  • Der Mauszeiger wandelt sich zu einem verschlungenen Kreuz.
  • Klicken Sie damit den Befehl an, dessen Tastenkürzel Sie verändern wollen oder dem Sie überhaupt einen Tastenkürzel geben wollen (zum Beispiel “Einfügen | Querverweis”).

08.02.2014_ 0004

Es öffnet sich der Dialog für das Erstellen eines Tastenkürzels.

Oder wählen Sie “Datei | Optionen | Menüband anpassen” und klicken unten auf die Schaltfläche “Tastenkombination: Anpassen”. Wählen Sie im linken Fensterteil die Registerkarte (zum Beispiel “Einfügen Registerkarte”) und dann rechts den Befehl (“EinfügenQuerverweis”).

Jetzt geht es auf beiden Wegen identisch weiter:

Sie sehen unter “Befehle” den ausgewählten Befehl, bei “Aktuelle Tasten” wird angezeigt, ob dieser Befehl schon einen Tastenkürzel hat. Für “Einfügen | Querverweis” gibt es keinen Tastenkürzel.

Klicken Sie in die Zeile bei “Neue Tastenkombination” und drücken Sie jetzt Ihre Wunschtasten. Sie können die Tastenkürzel nicht schreiben! In meinem Fall drücke ich die Tasten ALT, STRG und Q gleichzeitig – und das schreibt Word als neuen Tastenkürzel auf. Dieser Tastenkürzel ist nicht anderweitig von  Word belegt, darum steht bei “Derzeit zugewiesen an” auch “Nicht zugewiesen”. Anderenfalls würde dort aufgeführt, welchen Befehl ich bisher mit diesem Tastenkürzel aufrufen kann.

08.02.2014_ 0005

Bei “Speichern in” sehen Sie, in welcher Dokumentvorlage der neue Tastenkürzel gespeichert ist. Die “Normal.dotm” ist die generelle Vorlage, ein Tastenkürzel der hier gespeichert ist, steht in jedem Dokument zur Verfügung.
Klicken Sie auf “Zuordnen” und dann auf “Schließen”.

Hinweis: Leider geht das nur in Word. Weder Excel noch PowerPoint kennen diesen Weg. In Excel wird empfohlen, ein Makro für den Befehl aufzuzeichnen und diesem Makro dann ein Tastenkürzel zu geben. Das ist der Wege von hinten quer nach vorn … In PowerPoint können wir Makros gar nicht aufzeichnen – ob man einem in VBA erstellten Makro einen Tastenkürzel verpassen kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

Morgen sehen Sie, wie Sie einer Formatvorlage schnell einen Tastenkürzel verpassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*