Lexikon: Taskbar

Windows liefert uns eine Leiste in der zumindest die gestarteten Programme zu sehen sind: die Taskbar. Standardmäßig sitzt die Taskbar am unteren Bildschirmrand, sie kann aber auch links oder rechts oder oben angeordnet werden.

green_thumb_tack_angled_right_400_clr_1947
Task bedeutet Aufgabe, zu bearbeitendes Element

Die Taskbar zeigt die Programme, die der PC gerade aktiv bearbeitet, die geöffnet sind.

Die folgende Beschreibung gilt für Windows 7 – in Windows 8 sind einige Dinge ein wenig anders.
Üblicherweise sehen Sie ganz links das Windows-Startmenü und ganz rechts Datum und Uhrzeit sowie noch weiter rechts daneben die Schaltfläche für die Anzeige des Desktops.

04.02.2014_ 0000

Alle anderen Symbole sind wahlweise: so könnten Sie die Tastatursprache sehen. Ich rate dazu, denn die Tastatursprache ist schnell verstellt und Sie wundern sich dann, warum keine Umlaute mehr funktionieren und Y und Z vertauscht sind.

So aktivieren Sie Sprachenleiste für die Taskbar, wenn sie nicht zu sehen ist:

  • Windows Startmenü aufrufen
  • Systemsteuerung | Zeit, Sprache und Region | Tastaturen und Eingabemethoden ändern
  • Register “Tastaturen und Sprachen”, dort “Tastaturen ändern”
  • Register “Sprachenleiste”, dort “Auf Taskleiste fixieren”

04.02.2014_ 0001

Weitere Einstellungen für die Taskbar erhalten Sie im Kontextmenü: einen leeren Bereich der Taskbar mit rechter Maustaste anklicken und “Eigenschaften” wählen. Wichtige Einstellungen sind:

  • Register “Taskleiste”
    Schaltflächen der Taskleiste – Immer Gruppieren, Nie gruppieren, Gruppen, wenn voll
  • Register “Startmenü”
    Anpassen – hier entscheiden, was Sie im Startmenü sehen wollen sowie die Anzahl der zuletzt ausgeführten Programme
  • Register “Symbolleisten”
    Weitere Symbolleisten – zum Beispiel die Programme und Dateien des Desktops

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*