Word – Grußformeln zur Auswahl

Gestern haben Sie gesehen, wie Sie mit dem Feld AUTHOR und dem Feld AUTOTEXT jeweils zum Autorennamen passend den Schnellbaustein für die Grußformel aufrufen können.

Sie können auch die Bausteine zur Auswahl anbieten. Das sieht dann so aus:

07.04.2015_ 0008

Im ersten Schritt erstellen Sie alle Bausteine für die Grußformel. Am einfachsten geht das hintereinander in einem Dokument. Ob Sie dabei – so wie ich  – die Tabellenform wählen oder mit Absätzen arbeiten, ist ohne Belang.

07.04.2015_ 0009

Erstellen Sie im nächsten Schritt eine Formatvorlage vom Typ “Absatz”, die auf “Standard” basiert (2) und keine eigenen Einstellungen hat (3) – das heißt, sie ist identisch mit “Standard”. Der Name soll lauten “Grußauswahl” (1).

07.04.2015_ 0010

Formatieren Sie die Grußformeln mit dieser Formatvorlage. Es ist wichtig, dass alle Zeilen der Grußformel die gleiche Formatvorlage bekommen.

In der Briefvorlage erstellen Sie jetzt anstelle der Grußformel das Feld “AUTOTEXTLIST”. Wählen Sie “Einfügen | Schnellbauseine | Feld” und suchen Sie nach “Autotextlist”. Der Dialog ist ein wenig wirr beschriftet.

07.04.2015_ 0011

  1. Neuer Wert
    Dieser Text wird im Brief anstelle der (noch nicht gewählten) Grußformel gezeigt. Lassen Sie das leer, gibt es keine Stelle, an die man klicken kann.  Hier muss also etwas stehen!
  2. Inhalt für das Feld
    Das ist die Formatvorlage, in meinem Fall “Grußauswahl”. Lässt man das leer, bekommt man alle (!) Schnellbausteine angezeigt.
  3. Quickinfo
    Hinweis in einem kleinen Popup-Fenster, wenn man den Mauszeiger über der Grußformel schweben lässt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*