Sommerakademie Teil 3: Excel Namensliste

In Excel wird eine Namensliste für einen Kongress geführt. Die Rohfassung können Sie sich hier herunterladen.

Es gibt ganz typische Aufgaben, die Sie in einer Liste lösen müssen:

  1. Sorgen Sie dafür, dass Sie die Überschrift in Zeile 1 auch beim Rollen nach unten immer sehen. Sorgen Sie außerdem dafür, dass die Überschrift auf jeder Seite im Ausdruck wiederholt wird.
  2. Die Liste soll im Querformat so gedruckt werden, dass alle Spalten nebeneinander auf eine Seite passen. Wie lang die Liste wird, ist egal.
  3. Die Spalte G (PLZ und Ort) soll auf zwei Spalten aufgeteilt werden: PLZ in einer Spalte, Ort in einer Spalte. Sorgen Sie dafür, dass die führenden Nullen für die Postleitzahlen nicht verschwinden!
  4. Einige Datensätze sind doppelt – entfernen Sie die Dubletten.

Jetzt ist die Tabelle “hübsch” und die weiteren Aufgaben drehen sich ums Rechnen.

  1. In den Spalten I und J stehen Ankunfts- und Abreisedatum. Wie viele Übernachtungen müssen für jeden Teilnehmer gebucht werden?
    Einen Bonuspunkt gibt es, wenn Sie die Formel so gestalten können, dass keine Null geschrieben wird, wenn es keine Übernachtungen gibt.
  2. 21.08.2014_ 0013Schreiben Sie in M1 den Zimmerpreis von 110 Euro, multiplizieren Sie alle Übernachtungen mit dem Zimmerpreis.
    Und einen Fleißpunkt gibt’s für Formeln, die keinen Fehler WERT# bei leeren Zellen produzieren.
  3. Wie viele Zimmer brauchen Sie? Wie viele Dozenten haben Sie insgesamt?
  4. Drucken Sie eine Liste aus, in der nur die Dozenten enthalten sind, die eine Übernachtung gebucht haben.
  5. Erstellen Sie eine Übersicht mit den einzelnen Sälen und zählen Sie, wie viele Veranstaltungen pro Saal geplant sind.

Lösung gibt es am Donnerstag wieder hier.

Viel Spaß beim Denken und Ausprobieren und Tüfteln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*