Outlook – Formularfelder

Im Gegensatz zu Word kennt Outlook keine Formularfelder – aber Outlook kann dennoch damit umgehen. Ich habe in Word ein Mini-Formular erstellt, das ich für mich in Outlook als Baustein verwenden möchte.

28.04.2015_ 0000

Die ersten beiden Felder (1) sind Textfelder aus den Vorversionstools (Entwicklertools | Steuerelemente | Vorversionstools), die beiden Datumsfelder sind Inhaltssteuerelemente.

28.04.2015_ 0001

Den Text kopieren und in eine Mail einfügen. Um einen Schnellbaustein daraus zu machen, markiere ich den gesamten Text und wähle “Einfügen | Schnellbausteine | Auswahl im Schnellbausteinkatalog speichern”. Der Baustein bekommt einen Namen.

  • Zwischen den Formularfeldern der Vorversionstools kann man mit der Taste F11 springen. Mit Tab geht es leider nicht, weil wir in Outlook ja nichts schützen können so wie in Word.
  • Die Datumsfelder kann man nicht anspringen, hier muss man zur Maus greifen.

Die Vorversionstools-Formularfelder verschwinden, wenn man etwas schreibt. Die Auswahlfelder für das Datum, also die neuen Inhaltssteuerelemente, bleiben bestehen. Wenn ein Empfänger die angekommene Mail bearbeitet, sieht er die  Felder und kann auch ein anderes Datum wählen. Das ist kein großes Problem, weil eine Bearbeitung der Mail ja immer möglich ist und jeder Änderungen vornehmen kann – ob mit oder ohne Steuerelemente.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*