PowerPoint–Trigger (2 von 2)

Gestern haben Sie gesehen, wie man mit dem Trigger Bilder nur auf Bedarf einblendet. Heute geht es darum, Bilder ein- und auszublenden. Es gibt mehrere Bilder, die in nicht vorhersehbarer Reihenfolge aufgerufen werden. Dabei soll immer nur ein Bild auf der Folie zu sehen. Mit dem Einblenden des nächsten Bildes soll das vorher gezeigte auf jeden Fall wieder verschwinden.

Tipp: Damit Sie die Rechtecke und die Bilder besser zuordnen können, sollten Sie alle Elemente mit dem Auswahlbereich benennen.

Die Bilder müssen zwei Animationen bekommen: eine Eingangsanimation und eine Ausgangsanimation.

Weisen Sie zuerst allen Bildern die Eingangsanimationen zu und geben Sie dann Bild für Bild den Trigger an (lesen Sie im Blogbeitrag vom 29.06.2017 nach, wie das geht). Das entspricht den grünen Sternchen im linken Screenshot.

Markieren Sie dann wieder alle Bilder und klicken Sie auf “Animationen | Animation hinzufügen”. Wählen Sie eine Ausgangsanimation – z. B. Verblassen oder Verschwinden. Als Start geben Sie an “Mit vorheriger” und schieben Sie die Ausgangsanimationen unter die Trigger für die jeweils anderen Bilder. Und das Ganze noch einmal: eine zweite Ausgangsanimation für alle Bilder, Start “Mit vorheriger” und wieder die Bilder unter die anderen ziehen.

24.06.2017_0003In meinem Beispiel muss das für das Bild “Sumpfrohrsänger” so aussehen:

  • Eingangsanimation: Trigger TxtSumpfrohrsänger
  • Ausgangsanimation: Start “Mit vorheriger” zum Trigger Rotschenkel
  • Ausgangsanimation: Start “Mit vorheriger” zum Trigger Alpenstrandläufe

Machen Sie das für alle Bilder gleich. Zum Schluss muss jeder Trigger ein Bild hervorholen und die anderen beiden verschwinden lassen.

 

 

 

24.06.2017_0004Das ist aber noch nicht alles. Denn jetzt bleiben immer zwei Bilder auf der Folie sichtbar, wenn Sie die Folie das erste Mal zeigen. Wir müssen noch dafür sorgen, dass am Folienanfang alle Bilder unsichtbar sind.

  • Markieren Sie alle Bilder
  • Weisen Sie mit “Animationen | Animation hinzufügen” eine Ausgangsanimation hinzu – z. B. Verschwinden
  • Der Start ist “Mit vorheriger”
  • Die Position der Animation muss ganz am Anfang stehen

 

 

 

 

Und so wird das Ganze eingerichtet und gezeigt: