Quiztime – Lösung Word Tabellenformatvorlage

Wie geht man vor, wenn man eine solche Tabellenformatvorlage anlegen soll und als Standardtabelle festlegen will?

Start ist eine leere Dokumentvorlage – stellen Sie sicher, dass Sie wirklich mit einer unveränderten Dokumentvorlage starten. An den Standardwerten und der Formatvorlage Standard sollte noch nicht gedreht worden sein.

Beginnen wir mit den Abständen für die Absätze im Fließtext und in der Tabelle.

  • Absätze im Fließtext: davor und danach jeweils 6 pt, Zeilenabstand von 1,3 pt
  • Absätze in der Tabelle: Abstand davor 0 pt, danach 3 pt; Zeilenabstand einfach
Für den Fließtext sind grundsätzlich die Standardwerte zuständig: “Start | Formatvorlagen | Formatvorlagen verwalten | Standardwerte festlegen”.

17.02.2015_ 0001

Damit ist Fließtext formatiert, die Formatvorlage Standard bleibt unberührt. Für die Abstände in den Tabellen geht es gleich in die Tabellenformatvorlage.

Hier gibt es zwei Einstiegsmöglichkeiten: Sie erstellen erst eine Tabelle, gehen dann auf das Register “Tabellentools | Entwurf” und klicken eine der Tabellenformatvorlage mit der rechten Maustaste an. Mit “Tabellenformat ändern” geht es dann los. Der zweite Einstieg funktioniert ohne Tabelle: “Start | Formatvorlagen | Neue Formatvorlage” und dann “Formatvorlagentyp: Tabelle”. Ich wähle jetzt diesen zweiten Weg.

17.02.2015_ 0002

Als erstes bleibt “Formatierung übernehmen für: Gesamte Tabelle” gewählt. Dann unten auf “Format | Absatz” klicken. Eingestellt wird Abstand davor 0 pt, danach 3 pt; der Zeilenabstand soll einfach sein.

Ich bleibe immer noch bei “Gesamte Tabelle” und stelle jetzt ein “Format | Rahmen und Schattierung”.

17.02.2015_ 0003

Es sollen alle Rahmen (1) gezogen werden, die Farbe (2) ist ein dunkles Grau und die Breite (3) soll sein 1/2 pt. Das Grau bei mir ist RGB 128/128/128 – jedes andere Grau ist genauso gut.

Jetzt ist der Zeitpunkt, zu dem ich das erste Mal neugierig gucke, ob das alles passt. Also: “Einfügen | Tabelle”, dann auf “Tabellentools | Entwurf”. Am Anfang steht meine eigene Tabellenformatvorlage (sie heißt “Standardtabelle” bei mir). Ein Klick mit linker Maustaste weist mein Format der aktuellen Tabelle zu.

17.02.2015_ 0004

Wenn Sie mögen, können Sie jetzt schon Klick der rechten Maustaste “Als Standard festlegen” wählen. Das kann aber auch jederzeit später nachgeholt werden. Word fragt dann, ob für dieses Dokument oder für die zugrundeliegende Dokumentvorlage. Es kommt jetzt darauf an, ob Sie eine DOTX geöffnet haben oder in einem Dokument arbeiten. Ich bin in der DOTX und wähle darum “Für dieses Dokument”.

Ab jetzt lassen sich Änderungen schnell mit rechter Maustaste auf diesem Symbol im Register “Tabellentools | Entwurf” machen. Mit der Einstellung für “Gesamte Tabelle” stelle ich noch den Zeilenverbund ein: Im Dialog “Formatvorlage ändern” auf “Format | Verbund …” klicken.

Anzahl der Zeilen in einem Zeilenverbund ist 2. Mit OK bestätigen und einstellen “Formatierung übernehmen für: Gerade verbundene Zellen”.

    17.02.2015_ 0005

    Die geraden verbundenen Zeilen bekommen eine Füllfarbe von sehr hellem Grau (z. B. RGB 242/242/242) oder eine andere ganz helle Füllfarbe. Das kann direkt im Dialog eingestellt werden. 17.02.2015_ 0006

    Ungerade verbundene Zeilen sollen keine Füllung bekommen, dafür muss also gar nichts eingestellt werden.

    Danach suchen Sie “Formatierung übernehmen für: Kopfzeile” aus. Direkt im Dialog stellen Sie das Zeichenformat Fett ein und wählen genauso wie oben als Füllfarbe ein helles Grau. Der Abstand danach 6 pt und davor 3 pt wird eingestellt über “Format | Absatz”.

    Nächste Einstellung gilt für die erste Spalte – nur das Zeichenformat Fett wird eingestellt.
    Letzte Einstellung ist für die letzte Spalte: wieder das Zeichenformat Fett und die Ausrichtung des Absatzes soll rechts sein. Beides kann direkt im Dialog eingestellt werden.

    Damit alles tatsächlich zugewiesen wird, muss der User später daran denken, dass alle Optionen aktiviert sind: Überschrift, Erste Spalte, Letzte Spalte, Verbundene Zeilen.

    17.02.2015_ 0008

    Und dann soll die Tabelle schlussendlich so aussehen:

    17.02.2015_ 0007

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.