Sommerakademie Teil 1: Lösung Abschnitte in Word

Haben Sie es geschafft? Es gibt sicherlich in vielen Dingen mehrere Lösungsansätze, ich skizziere hier jeweils den Weg, der am einfachsten nachzuvollziehen ist.

Sie benötigen mehrere Abschnittswechsel vom Typ “Ungerade Seite”.

Deckblatt erstellen

Am Anfang des Berichts (haben Sie sich den Rohbericht heruntergeladen? Wenn nicht, dann hier) schreiben Sie das Wort “Deckblatt” und im Anschluss an daran fügen Sie einen Abschnittswechsel ein. Der Typ “Ungerade Seite” sorgt dafür, dass die folgende Seite leer bleibt und der Bericht auf Seite 3 beginnt.
Bonuspunkt? Haben Sie es geschafft, das Wort “Deckblatt” zwischen Ober- und Unterkante zentriert wird? Gehen Sie auf “Seitenlayout | Seite einrichten | Layout”, stellen Sie ein “Vertikale Ausrichtung: zentriert” und wählen Sie unbedingt weiter unten “Übernehmen für: Aktueller Abschnitt”. Wenn Sie das vergessen, wird das ganze Dokument zentriert!

Fußzeile gibt es nicht, die bleibt leer.

Inhaltsverzeichnis

Den Beginn auf der Vorderseite haben Sie mit dem Abschnittswechsel “Ungerade Seite” schon erreicht. Erstellen Sie zuerst einen Platzhalter – schreiben Sie einfach “Hier kommt das Inhaltsverzeichnis hin” auf die Seite. Dann folgt wieder ein Abschnittsumbruch ungerade Seite.

Jetzt bleiben Sie mit dem Cursor auf der “Platzhalter-Seite” und wählen Sie “Verweise | Inhaltsverzeichnis einfügen”. Erstellen Sie das Inhaltsverzeichnis aus zwei Ebenen. Es werden vermutlich zweieinhalb Seiten für das Inhaltsverzeichnis entstehen.

Erstellen Sie eine Fußzeile – die Fußzeile darf nicht mit der vorherigen gekoppelt sein: “Kopf- und Fußzeilentools | Entwurf | Mit vorheriger verknüpfen” darf nicht aktiviert sein.
Dann fügen Sie die Seitenzahl ein – sie wird in arabischer Schreibweise eingefügt. Bleiben Sie mit dem Cursor in der Fußzeile und wählen Sie ““Kopf- und Fußzeilentools | Entwurf | Seitenzahl: Seitenzahl formatieren”. Sie soll römisch-klein sein und außerdem wird “Beginnen bei: i” eingestellt, damit die Seitenzahl mit eins beginnt.

Bericht

Der eigentliche Bericht beginnt unbedingt auf einer Vorderseite – was Sie eingestellt haben mit dem dem Abschnittswechsel auf die ungerade Seite!

Die Fußzeile ist standardmäßig wieder gekoppelt mit der vorherigen Fußzeile – deaktivieren Sie wieder “Mit vorheriger verknüpfen”. Formatieren Sie die Seitenzahl in arabischer Schreibweise und stellen Sie die Zählung wieder auf “Beginnen mit 1”.

Für die Zählung in der Form “x von y” brauchen Sie jetzt noch das  Wort “von” und dahinter die Gesamtzahl aller Seiten des Abschnitts: das Feld heißt “sectionpages”.

Innen und außen

Für alle Fußzeilen gilt, dass die Seitenzahlen immer außen liegen sollen. Dazu stellen Sie ein: “Seitenlayout | Seite einrichten | Layout: Gerade / ungerade anders”. Detailliert können Sie das hier nachlesen.

Und zum Schluss: Doppelseitig drucken

Und jetzt wird doppelseitig gedruckt. Duplexdruck setzt voraus, dass die Seitenränder gespiegelt werden. Das finden Sie unter “Seitenlayout | Seite einrichten | Seitenränder”, markieren Sie bei “Mehrere Seiten” die Einstellung “Gegenüberliegende Seiten”. Mehr dazu finden Sie hier.

Und wenn Sie ganz perfekt arbeiten wollen, gibt es beim doppelseitigen Druck auch noch die  Möglichkeit Absatzeinzüge zu spiegeln.

Lösung

Wollen Sie Ihre Lösung mit meiner vergleichen? Dann laden Sie sich den kompletten Bericht hier herunter: Bericht komplett (zip)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.