Quiztime – Lösung Word Formatvorlagen

Haben Sie die Lösung gefunden, die beinahe das gesamte Dokument umformatiert, wenn Sie einen Absatz ändern?

Zuerst mal: was ist denn passiert?

  1. Weisen Sie das Absatzformat “zentriert” zu.
    Alle Absätze, die ebenfalls die Formatvorlage “Einrückung1” haben, werden ebenfalls zentriert.
  2. Machen Sie die Zentrierung rückgängig – was passiert jetzt?
    Nur der Absatz bleibt zentriert, den Sie ursprünglich zentriert hatten – alle anderen sind wieder linksbündig.
  3. Markieren Sie den gesamten Absatz mit der schließenden Absatzmarke. Weisen Sie das Zeichenformat “Fett” zu.
    Wieder: alle Absätze werden Fett.

Meine Fragen:

  1. Warum passiert das?
    Weil die Formatvorlage das Merkmal “Automatisch aktualisieren” hat.
  2. Was müssen Sie ändern, um dieses Verhalten zu verhindern?
    Die Option “Automatisch aktualisieren” muss ausgeschaltet werden.
  3. Warum könnte das sinnvoll sein?
    Wenn ich meiner Formatierung noch nicht sicher bin. Ich lege eine Formatvorlage an und weiß, dass ich noch ein bisschen herumprobieren muss. Sobald ich im Text eine Formatänderung mache, wird sie direkt in die Formatvorlage übernommen und im ganzen Dokument angewandt.
  4. Kennen Sie eine Word-eigene Formatvorlage, die sich genauso verhält?
    Verzeichnis 1 bis 9 ist standardmäßig mit der automatischen Aktualisierung. Wenn Sie im Inhaltsverzeichnis eine Änderung vornehmen, werden viele Formate direkt zurückgeschrieben.

Aber nun die Erklärung, wo genau die Einstellung gemacht wird und wo man sie auch wieder ausschalten kann.

  • Rufen Sie die Anzeige der Formatvorlagen auf (Start | Formatvorlagen – und dann den kleinen Pfeil unterhalb von “Formatvorlagen ändern” anklicken
  • Die Formatvorlage “Einrückung1” mit rechter Maustaste anklicken und “Ändern” wählen. Oder auf die Formatvorlage zeigen (nicht klicken!) und dann den Auswahlpfeil am rechten Rand anklicken – auch hier “Ändern” wählen.

09.10.2014_ 0004

Ganz unten ist die Option “Automatisch aktualisieren” – dieses Häkchen muss raus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.